Портал славистики


Slavistik-Guide

Der Fachinformationsführer für Slavistik (Slavistik-Guide) verzeichnet qualitativ hochwertige, wissenschaftlich relevante Internetquellen des Faches. Alle Internetquellen werden nach bibliographischen und bibliothekarischen Standards (Dublin Core, DDC, BK, Schlagworte) erschlossen. Die Liste der Schlagwörter befindet sich hier. Die neuesten Internetquellen sind als rss RSS-Feed verfügbar.

Die Datenbank enthält 2018 Datensätze
1

Universitaire studies Slavistiek & Ruslandkunde in Nederland

Die Webseite bietet den Einstieg in die drei wichtigsten Slavistischen Institute in den Niederlanden (Universität Leiden, Amsterdam und Groningen).
Pfeil http://www.schaeken.nl/lu
2

Kroatischer nationaler Sprachstandard und gemeinsamer europäischer Referenzrahmen

Die linguistische Ähnlichkeit der kroatischen, serbischen und bošnjakischen Sprache bedeutet nicht auch deren Gleichheit. Die Unterschiede sind nicht nur lexikalischer und phonologischer, sondern gerade auch kultureller, geschichtlicher und politischer Art. Mit der Verfassung der Republik Kroatien vom 22. Dezember 1990 wurde die Stellung und der Name der kroatischen Sprache als Amtssprache der Republik Kroatien festgelegt. Ihrem demokratischen Grundsatz folgend ermöglicht die Europäische Union allen Mitgliedsstaaten die Verwendung der eigenen National- bzw. gesamtstaatlichen Amtssprache. Der Beitritt der Republik Kroatien zur EU bedeutet die Einführung der kroatischen Sprache als einer der Amtssprachen Europas.
Pfeil https://web.archive.org/web/20160428125130/http://www.kroatistik.de/files/nationalersprachstandard.p...
3

Swiss Portal for Central and Eastern Europe and CIS

Das Portal aus der Schweiz, das Nachrichten zum Thema Politik und Kultur bündelt.
Pfeil http://www.osteuropa.ch
4

Deutsch-Russisches Forum

Das Deutsch-Russische Forum e.V. fördert als gesellschaftliche Initiative die deutsch-russischen Beziehungen. Das Forum führt zudem das Sekretariat des Gesprächsforums „Petersburger Dialog“, das jährlich stattfindet und unter der Schirmherrschaft der deutschen Bundeskanzlerin und des russischen Präsidenten steht. Mitglieder und Förderer des Deutsch-Russischen Forums sind Unternehmen und Persönlichkeiten aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Mit ihrem Engagement und ihrer Kompetenz bilden sie ein Netzwerk deutsch-russischer Kooperation von besonderer Qualität. Dieses Netzwerk wird durch die Kooptation ausgewählter neuer Mitglieder durch den Vorstand beständig ausgebaut. In seiner Arbeit legt das Forum besonderes Augenmerk auf die Verbindung gesellschaftlicher und unternehmerischer Anliegen. Hierzu bietet das Programm Veranstaltungen, Dienstleistungen und vielfältige Russlandinformationen zu Schlüsselthemen wie z.B. Nachwuchsarbeit und Wirtschaft, Kultur, Sprache und Sport sowie Städtepartnerschaften. Die Tätigkeitsbereiche des Deutsch-Russischen Forums widerspiegeln die Vielfalt der gemeinsamen Projekte zwischen Deutschen und Russen und zeugen davon, welch hoher Stellenwert der deutsch-russischen Partnerschaft gesellschaftsübergreifend beigemessen wird. In der herausragenden Wahrnehmung der Forumsidee durch Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und die Medien drückt sich die besondere strategische Qualität der wechselseitigen Beziehungen beider Länder aus.
Pfeil http://www.deutsch-russisches-forum.de
5

Stiftung "Russkij Mir"

Die Stiftung "Russkij Mir" gibt verschiedene Grants auf wettbewerblicher Grundlage, um Projekte im Bereich der Popularisierung der russischen Sprache und Kultur zu realisieren.Portal "Russische Welt" für Landsleute. News, Veröffentlichungen, Interviews und Kommentaren über das Leben der russischen Diaspora der russischen Organisationen zur Unterstützung der russischen Sprache und Kultur außerhalb von Russland. Informationen zu allen Aspekten des Fonds "Russische Welt". Interaktives Programm für Russisch in der Public Domain. Die Möglichkeit, die Bücher über digitale Bibliotheken in Russland zu suchen. Präsentation-Seite der russischen Regionen. Fotos, Video-und Audiomaterial /Kultur, Kunst, Geschichte.
Pfeil http://www.russkiymir.ru
6

Post aus Südost

"Post aus Südost" ist ein Online-Magazin, das jungen Schriftstellern insbesondere aus Südosteuropa eine Plattform bietet, ihre Prosa und Lyrik einem breiteren Publikum vorzustellen. Texe in Originalsprache und in deutscher Übersetztung.
Pfeil https://web.archive.org/web/20140109132855/http://postaussoe.de/
7

Krakowskie Forum Kultury (Śródmiejski Ośrodek Kultury Kraków)

Homepage des Kulturzentrums Krakau mit Informationen über aktuelle Angebote und die verlegerischen Aktivitäten des Kulturzentrums, Volltextarchiv der von dem Zentrum herausgegebenen Zeitschriften, Informationen über das Krakauer Kulturleben.
Pfeil http://www.krakowskieforum.pl/
8

Салтыков-Щедрин : знаменитый русский писатель

Die Website zum russischen Schriftsteller Michail Saltykov-Ščedrin (1826-1889) bietet seine Werke im Volltext sowie seine Biographie, eine Portraitgalerie, Literatur über ihn (Kritik, Aufsätze) und Informationen zu den Saltykov-Ščedrin-Museen. Eine integrierte Suchmaschine ermöglicht eine Stichwortsuche.
Pfeil https://web.archive.org/web/20160426145232/http://www.saltykov.net.ru/
9

Eastern Borderlands of the Second Republic - Kresy Wschodnie II RP

Die Seite ist den ostpolnischen Grenzgebieten (Kresy Wschodnie) der Zwischenkriegszeit gewidmet, neben Übersichten über die Regionen und Regierungsbezirke finden sich historische Karten, Fotographien sowie Berichte über regionale Bräuche und Legenden.
Pfeil https://web.archive.org/web/20170912193745/http://kresy.co.uk/
10

Kulturologia polska XX wieku

Das Projekt zur polnischen Kultur- und Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts sammelt Biographien sowie Bibliographien bedeutender Intellektueller, um so den Reichtum der polnischen Gedankenwelt des 20. Jahrhunderts abzubilden.
Pfeil https://web.archive.org/web/20101104145951/http://www.kulturologia.uw.edu.pl/