Портал славистики


Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)

Die "Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)" ist eine regionalwissenschaftliche Datenbank für den bibliographischen Nachweis deutschsprachiger Literatur mit Bezug auf Russland, die UdSSR und ihre Nachfolgestaaten. Sie enthält ca. 170.000 Nachweise für Titel der Erscheinungsjahre 1974 - 2003. Der hier zur Verfügung gestellte Fachausschnitt von ca. 60.000 Datensätzen deckt die Bereiche "Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte, Kunst und Religion" ab. Die Schlagwortlisten zu Personen und Regionen befinden sich hier und hier.

ID19951
AutorLenin, W.I.
Titel

Ausgewählte Werke in 6 Bänden

Jahr1977
Seiten782 S.
VerlagBerlin: Dietz Velag
LandDeutsche Demokratische Republik
PublikationsformMonographie
Schlagwort (Person)Lenin, V.I.; Lenin, W.I.; Segensdorf, E.; Neumann, H.-J.; Marx, J.; Kugelmann, L.; Singer, P.; Gercen, A.I.; Herzen, A.I.; Bebel, A.; Martynov, A.S.; Martynow, A.S.; Luxemburg, R.; Hegel, G.W.F.
Schlagwort (Geo)Norwegen; Schweden; Stuttgart; London; Belgien; Basel; Europa
SachnotationGESCHICHTE
Geschichte Russlands - der UdSSR - der GUS
Vom 9. Jahrhundert bis zum Ende des ersten Weltkriegs
Neunzehntes Jahrhundert bis 1917
Von Alexander II. bis Nikolaus II. (1855-1917)
Nikolaus II. (1894-1917)
Innenpolitk
Arbeiterbewegung; Marxismus
SoundexA0845; W0740; B1626
InhaltDarin: Der Beginn der Revolution in Rußland. S. 5.
Über die Verwechslung von Politik und Pädagogik. S. 10.
Zwei Taktiken der Sozialdemokratie in der demokratishen Revolution. S. 15: Vorwort. S. 19.
1. Die aktuelle politische Frage. S. 24.
2. Was sagt die Resolution des III. Parteitages der SDAPR über die provisorische revolutionäre Regierung? S. 28.
3. Was ist "der entscheidende Sieg der Revolution über den Zarismus?" S. 35.
4. Die Liquidierung der monarchischen Stastsordung und die Republik. S. 43.
5. Wie soll man "die Revolution vorwärtstreiben"? S. 49.
6. Woher droht dem Proletariat die Gefahr, im Kampf gegen die inkonsequente Bourgeoisie mit gebundenen Händen dazustehen? S. 53.
7. Die Taktik der "Ausschaltung der Konservativen aus der Regierung". S. 68.
8. Das Oswoboshdenzentum und der Neuiskrismus. S. 73.
9. Was bedeutet es, während der Revolution die Partei der äußersten Opposition zu sein? S. 83.
10. Die "revolutionären Kommunen und die revolutionär-demokratische Diktatur des Proletariats und der Bauernschaft. S. 87.
11. Flüchtiger Vergleich einiger Resolutionen des III. Parteitags der SDAPR und der "Konferenz". S. 98.
12. Wird der Schwung der demokratischen Revolution geschwächt, wenn die Bourgeoisie von ihr abschwenkt? S. 103./ 13. Schluß. Dürfen wir siegen? S. 114.
Nachwort. Noch einmal das Oswoboshdenzentum, noch einmal der Neuiskrismus: I. Wofür loben die bürgerlich-liberalen Realisten die sozialdemoktratischen "Realisten"? S. 1??.
II. Eine neue "Vertiefung" der Frage durch Genossen Martynow. S. 136.
III. Die vulgär-bürgerliche Darstellung der Diktatur und Marx' Ansicht über Diktatur. S. 145.
Unsere Aufgaben und der Sowjet der Arbeiterdeputierten (Brief an die Readaktion). S. 157.
Über die Reorganisation der Partei. S. 170.
Parteiorganisation und Parteiliteratur. S. 182.
Sozialistische Partei und parteiloser Revolutionismus. S. 189.
Sozialismus und Religion. S. 199.
Der Kampf um die Macht und der "Kampf" um Almosen. S. 205.
Die Lehren des Moskauer Aufstands. S. 210.
Der Partisanenkrieg. S. 220.
Vorwort zur russischen Übersetzung der Briefe von K. Marx an L. Kugelmann. S. 233.
Der Internaionale Sozialistenkongreß in Stuttgart. S. 243.
Die Lehren der Kommune. S. 256.
Marxismus und Revisionismus. S. 261.
Die Studentenbewegung und die gegenwärtige politische Lage. S. 274.
Auf den Weg. S. 282.
Zwei Welten. S. 295.
Die Differenzen in der europäischen Arbeiterbewegung. S. 3??.
Paul Singer. S. 311.
Dem Gedächtnis Herzens. S. 315.
Die historischen Schicksale der Lehre von Karl Marx. S. 323.
Drei Quellen und drei Bestandteile des Marxismus. S. 328.
Die Arbeiterklasse und die nationale Frage. S. 335.
Bauernschaft und Arbeiterklasse. S. 338.
August Bebel. S. 341.
Marismus und Reformismus. S. 348.
Kritische Bemerkungen zur nationalen Frage. S. 353: 1. Liberale und Demokraten zur Sprachenfolge. S. 356.
2. "Nationale Kultur". S. 359.
3. Das nationalistische Schreckgespenst des "Assimilantentums". S. 364.
4. "National-kulturelle Automonie". S. 371.
5. Die Gleichberechtigung der Nationen und die Rechte der nationalen Minderheit. S. 379.
6. Zentralisation und Autonomie. S. 394.
Über das Selbstbestimmungsrecht der Nationen. S. 393: 1. Was ist Selbstbestimmung der Nationen? S. 396.
2. Die historische konkrete Fragestellung. S. 401.
3. Die konkreten Besonderheiten der nationalen Frage in Rußland und seine bürgerlich-demokratische Umgestaltung. S. 405.
4. Der "Praktizismus" in der nationalen Frage. S. 411.
5. Die liberale Bourgeoisie und die sozialistischen Opportunisten in der nationalen Frage. S. 417.
6. Die Lostrennung Norwegens von Schweden. S. 429.
7. Die Resolution des Londoner Internationalen Kongresses von 1896. S. 435.
8. Der Utopist Karl Marx und die praktische Rosa Luxemburg. S. 440.
9. Das Programm von 1903 und seine Liquidatoren. S. 448.
10. Schluß. S. 458.
Der Krieg und die russische Sozialdemokratie. S. 465.
Aus: Konspekt zu Hegels "Wissenschaft der Logik" S. 531.
Über den Nationalstolz der Großrussen. S. 533.
Unter fremder Flagge. S. 539.
Sozialismus und Krieg (Die Stellung der SDAPR zum Krieg). S. 565.
Vorwort zur ersten (ausländischen) Ausgabe. S. 567./ Vorwort zur zweiten Ausgabe. S. 568.
I. Die Grundsätze des Sozialismus und der Krieg 1914/15. S. 569.
Die Stellung der Sozialisten zu Kriegen. S. 569.
Die historischen Typen von Kriegen in der Neuzeit. S. 570.
Der Unterschied zwischen Angriff und Verteidigungskrieg. S. 571.
Der gegenwärtige Krieg ist ein imperialistischer Krieg. S. 572.
Der Krieg zwischen den größten Sklavenhaltern um die Aufrechterhaltung und Festigung der Sklaverei. S. 572.
"Der Krieg eine bloße Fortsetzung der Politik mit andern" (nämlich: gewaltsamen) "Mitteln". S. 575.
Das belgische Beispiel. S. 576.
Wofür kämpft Rußland? S.577.
Was ist Sozialchauvinismus? S. 578.
Das Basler Manifest. S. 578.
Falsche Berufungen auf Marx und Engels. S. 579.
Der Zusammenbruch der II. Internationale. S. 581.
Sozialchauvinismus ist vollendeter Opportunismus. S. 581.
Einheit mit dem Opportunismus. S. 581.
Einheit mit den Opportunisten heißt Bündnis der Arbeiter mit der "eigenen" nationalen Bourgeoisie und Spaltung der internationalen revolutionären Arbeiterklasse. S. 583.
Das "Kautskyanertum". S. 583.
Die Losung der Marxisten ist die Losung der revolutionären Sozialdemokratie. S. 585.
Das Beispiel der Verbrüderung in Schützengräben. S. 586.
Die Bedeutung der illegalen Organisation. S. 586.
Über die Niederlage der "eigenen" Regierung im imperialistischen Krieg. S. 586.
Über den Pazifismus und die Friedenslosung. S. 588.
Vom Selbstbestimmungsrecht der Nationen. S. 589.
II. Klassen und Parteien in Rußland: Die Bourgeoisie und der Krieg. S. 590.
Die Arbeiteklasse und der Krieg. S. 592.
Die Sozialdemokratische Arbeiterfraktion Rußlands in der Reichsduma und der Krieg. S. 594.
III. Der Wideraufbau der Internationale: Die Methoden der Sozialchauvinisten und des "Zentrums". S. 597.
Der Stand der Dinge in der Opposition. S. 599.
Die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Rußlands und die III. Internationale. S. 603.
IV. Die Geschichte der Spaltung und die heutige Lage der Sozialdemokratie in Rußland. S. 605: Die "Ökonomisten" und die alte "Iskra" (1894-1903). S. 606.
Menschewismus und Bolschewimus (1903-1908). S. 607.
Marxismus und Liquidatorentum (1908-1914). S. 608.
Marxismus und Sozialchauvinismus (1914/15). S. 610.
Der gegenwärtige Stand der Dinge in der russischen Sozialdemokratie. S. 611.
Die Aufgaben unserer Partei. S. 614.
Über die Losung der Vereinigten Staaten von Europa. S. 615.
Anmerkung der Redation des "Sozial-Demokrat" zum Manifest des Zentralkomitees der SDAPR über den Krieg. Über die Losung der Vereinigten Staaten von Europa. S. 620.
Zur Frage der Dialektik. S. 621.
Der Opportunismus und der Zusammenbruch der II. Internationale. S. 628.
Das Militärprogramm der proletarischen Revolution. S. 771.
Der Imperialismus und die Spaltung des Sozialismus. S. 784.
Ein Vortrag über die Revolution von 1905. S. 802.
Anmerkungen. S. 823.
Verzeichnis der von W.I. Lenin erwähnten Zeitungen und Zeitschriften. S. 857.
Namensverzeichnis. S. 865.
AnmerkungBd. 3. / (Leitung der Editionsarbeiten: Erika Segendorf; Hans-Joachim Neumann.) 6. Aufl.
Bestandin KVK prüfen
PURLCitation link

Ähnliche Titel:

Ausgewählte Werke in 6 Bänden / Lenin, W.I.
Ausgewählte Werke in 6 Bänden / Lenin, W.I.
Ausgewählte Werke in 6 Bänden / Lenin, W.I.
Ausgewählte Werke in 6 Bänden / Lenin, W.I.
Ausgewählte Werke in 6 Bänden / Lenin, W.I.
Ausgewählte Werke in 6 Bänden. Vergleichendes Inhaltsverzeichnis zur Werkausgabe und zu den anderen Auswahlausgaben / Lenin, V.I.
Ausgewählte Werke in 3 Bänden. / Lenin, W.I.
Ausgewählte Werke in 3 Bänden / Lenin, W.I.