Портал славистики


Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)

Die "Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)" ist eine regionalwissenschaftliche Datenbank für den bibliographischen Nachweis deutschsprachiger Literatur mit Bezug auf Russland, die UdSSR und ihre Nachfolgestaaten. Sie enthält ca. 170.000 Nachweise für Titel der Erscheinungsjahre 1974 - 2003. Der hier zur Verfügung gestellte Fachausschnitt von ca. 60.000 Datensätzen deckt die Bereiche "Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte, Kunst und Religion" ab. Die Schlagwortlisten zu Personen und Regionen befinden sich hier und hier.

ID167019
AutorGrübel, Rainer
Titel

Die literarischen Konstruktivisten

UntertitelVersuch über das Wechselverhältnis von Organisation, Funktion und Produktion einer literarischen Gruppe
ErschienenVon der Revolution zum Schriftstellerkongreß: Entwicklungsstrukturen und Funktionsbestimmungen der russischen Literatur und Kultur zwischen 1917 und 1934. Herausgegeben von G. Erler, R. Grübel, K. Mänicke-Gyöngyösi und P. Scherber, 1979, S. 204-229
OrtBerlin
LandDeutschland
PublikationsformTeil aus Monographie
ReiheVeröffentlichungen der Abteilung für Slavische Sprachen und Literaturen des Osteuropa-Instituts (Slavisches Seminar) an der Freien Universität Berlin, Bd. 47
SachnotationLITERATUR, DICHTUNG
Literaturgeschichte
Russische Literatur
Russische Sowjetliteratur
SachnotationRUSSLANDKUNDE, Sowjetkunde, Osteuropakunde
Institutionen und Vereinigungen
SoundexL5277; K4682; V0784; W0485; O0746; F3642; P1724; L5277; G4711
InhaltInhalt: 1. Zur Bedeutung und Funktion literarischer Gruppen, Gruppierungen und Organisationen in der russischen Literatur zwischen 1917 und 1934.
2. Zur Typologie literarischer Gruppierungen.
3. Geschichte und Entwicklungsstruktur literarischen Gruppe der Konstruktivisten.: 3.1. Die Kleinstgruppe (1922-1924).
3.2. Die literarische Gruppe "LCK" (Literarisches Zentrum der Konstruktivisten) (1924-1930).: 3.2.1. Zur Geschichte des "LCK".
3.2.2. Zur Organisationsstruktur des "LCK".
3.2.3. Die Relationen zu anderen literarischen Gruppierungen.
3.3. April-Dezember 1930: "Brigade M 1", ein literarischer Zirkel.
4. Zum Selbstverständnis konstruktivistischer Schriftsteller als literarischer Intelligenz und der Funktionsbestimmung von Literatur in ihrer Produktion.
5. Zusammenfassung.
Bestandin KVK prüfen
PURLCitation link