Портал славистики


Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)

Die "Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)" ist eine regionalwissenschaftliche Datenbank für den bibliographischen Nachweis deutschsprachiger Literatur mit Bezug auf Russland, die UdSSR und ihre Nachfolgestaaten. Sie enthält ca. 170.000 Nachweise für Titel der Erscheinungsjahre 1974 - 2003. Der hier zur Verfügung gestellte Fachausschnitt von ca. 60.000 Datensätzen deckt die Bereiche "Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte, Kunst und Religion" ab. Die Schlagwortlisten zu Personen und Regionen befinden sich hier und hier.

?
Ihre Suche nach M6821 lieferte 14 Treffer
1

In Frage kommt nur die Meistbegünstigung

Pasko, W., in: Neue Zeit, 1975, 15, S. 17
2

Polarnacht über der Moossteppe

Brück, Eva, in: Das Magazin, 24, 1977, 7, S. 54-58
3

Der Weg in die Tragödie. Wie es zur Meistbegünstigung der sowjetischen Weltpolitik kommt

Kremp, Herbert, in: Die Welt, 27.03.1975, 73, S. 4
4

Die Meistbegünstigung: Politische Waffe im Osthandel der USA.

Hoorn, Erich, in: Die Presse, 18.03.1983, 10 499, S. 3
5

China ja, Sowjetunion nein. Fachwort: Meistbegünstigungsklausel.

in: Handelsblatt, 28.05.1990, 101, S. 9
6

Magere Ausbeute. Keine Meistbegünstigung für die Sowjetunion

Weingärtner, Arnold, in: Rheinischer Merkur, 01.08.1975, 31, S. 26
7

Umweltproblem Kola-Halbinsel. Eine der meistbelasteten Regionen Europas

in: Neue Zürcher Zeitung, 18.09.1996, 217, S. 48
8

Kein Wirtschaftsfüllhorn für Moskau. Meistbegünstigung auf Eis gelegt / Die Cocom-Regeln.

Kaps, Carola, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.12.1989, 279, S. 8
9

Die Meistbegünstigung wird nicht gewährt. Vor dem amerikanisch-sowjetischen Gipfeltreffen in Washington.

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.05.1990, 124, S. 4-5
10

Beim Geschäft mit der Sowjetunion will Washington Diskretion üben. USA: Weder Meistbegünstigung noch Kredite der Exim-Bank.

in: Handelsblatt, 17.01.1985, 12, S. 9