Портал славистики


The Bibliographic Database of German Publication on Russia, the Soviet Union and its Successor States (RussGus)

The Bibliographic Database of German Publication on Russia, the Soviet Union and its Successor States (RussGus) contains about 170.000 records from 1974 to 2003 and collects publications of different document types: books, dissertations and other university publications, articles from journals and newspapers including reviews, maps etc. The lists of personal and geographical subjects are located here and here.

ID8577
Title

Militärpädagogik (Voennaja pedagogika) /

Year1976
Pages393 S.
PublisherBerlin: Militärverlag der DDR
CountryDeutsche Demokratische Republik
FormMonographie
Subjects (Person)Lenin, V.I.; Lenin, W.I.; Uckel, K.-D.; Glitza, O.
ClassificationMILITÄRWESEN
Allgemeines; Verschiedenes
Verschiedenes (Erziehung, Veteranen u. dgl.)
SoundexM6527; V0660; P1244
AbstractInhalt: Vorwort. S. 9.
I. Allgemeine Fragen der sowjetischen Militärpädagogik. S. 13: 1. Gegenstand und Aufgaben der sowjetischen Militärpädagogik: 1.1. Gegenstand der sowjetischen Militärpädagogik. S. 15.
1.2. Aufgaben, Forschungsmethoden und Bedeutung der Militärpädagogik. S. 24.
2. Die wichtigsten Entwicklungsetappen der sowjetischen Militärpädagogik. S. 30: 2.1. Die Entstehung und Entwicklung des sowjetischen militärischen Erziehungs- und Bildungssystems. Die Begründung der sowjetischen Militärpädagogik. S. 31.
2.2. Die Entwicklung der sowjetischen Militärpädagogik in der Periode des friedlichen sozialistischen Aufbaus (1921-1941). S. 39.
2.3. Die Theorie und Praxis der sowjetischen militärischen Erziehung und Bildung im Großen Vaterländischen Krieg (1941-1945). S. 50.
2.4. Die Entwicklung der sowjetischen Militärpädagogik in der Nachkriegszeit (1945-1972). S. 55.
3. Die Besonderheiten des militärpädagogischen Prozesses: 3.1. Wesen und Besonderheiten des militärpädagogischen Prozesses. S. 62.
3.2. Der wissenschaftlich-technische Fortschritt im Militärwesen und sein Einfluß auf den militärpädagogischen Prozeß. S. 69.
3.3. Grundlegende Faktoren, die die Effektivität des militärpädagogischen Prozesses gewährleisten. S. 79.
II. Militärdidaktik (Die Ausbildung der Armeeangehörigen und militärischen Kollektive). S. 85: 4. Wesen, Inhalt und Spezifik des Prozesses der Ausbildung der sowjetischen Armeeangehörigen: 4.1. Allgemeine Charakteristik des Prozesses der Ausbildung. S. 87.
4.2. Methodologische Grundlagen und Gesetzmäßigkeiten des Prozesses der Ausbildung. S. 94.
4.3. Die Führung der Erkenntnistätigkeit der Armeeangehörigen in der Einheit. S. 98.
5. Die Prinzipien, die im Prozeß der Ausbildung der Armeeangehörigen angewendet werden: 5.1. Die Bildungsprinzipien, Ausdruck der Gesetzmäßigkeiten des Ausbildungsprozesses. S. 104.
5.2. Die grundlegenden Prinzipien der Ausbildung der Sowjetsoldaten. S. 107.
6. Die Methoden, die in der Ausbildung der Armeeangehörigen in der Einheit angewendet werden: 6.1. Zum Begriff Ausbildungsmethoden. S. 128.
6.2. Charakteristik der grundlegenden Ausbildungsmethoden. S. 132.
7. Die Ausbildungsformen. Die Kontrolle und Bewertung der Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten: 7.1. Der Begriff der Ausbildungsformen und ihre Charakteristik. S. 157.
7.2. Die programmierte Ausbildung und ihr Platz im Ausbildungsprozeß. S. 166.
7.3. Die Vorbereitung des Offiziers auf die Ausbildung. S. 171.
7.4. Die Kontrolle und Bewertung der Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten. S. 174.
III. Theorie der Erziehung (Erziehung der Armeeangehörigen und militärischen Kollektive). S. 181: 8. Wesen, Inhalt und Spezifik des Prozesses der Erziehung der Armeeangehörigen: 8.1. W. I. Lenin und die KPdSU über das Wesen der kommunistischen Erziehung. S. 183.
8.2. Charakteristik des Prozesses der Erziehung der Armeeangehörigen. S. 191.
8.3. Bestandteile der Erziehung der sowjetischen Armeeangehörigen. S. 199.
9. Die Prinzipien der Erziehung der Sowjetsoldaten: 9.1. Der Begriff der Erziehungsprinzipien. S. 204.
9.2. Die grundlegenden Prinzipien der Erziehung in den sowjetischen Streitkräften. S. 206.
10. Das militärische Kollektiv als Erzieher. 10.1. Die erzieherischen Möglichkeiten des sowjetischen militärischen Kollektivs. S. 236.
10.2. Wesentliche Merkmale des Kollektivs als Erzieher. S. 244.
10.3. Bedingungen und Wege für die Entwicklung des Kollektivs als Erzieher. S. 249.
11. Die Methoden der Erziehung der Sowjetsoldaten: 11.1. Der Begriff der Erziehungsmethoden. S. 260.
11.2. Das Wesen der Erziehung der sowjetischen Armeeangehörigen und Grundbedingungen ihrer Wirksamkeit. S. 264.
12. Die pädagogischen Grundlagen der Entwicklung hoher moralisch-kämpferischer Eigenschaften: 12.1. Die Anforderungen, die das moderne Gefecht an die moralisch-kämpferischen Eigenschaften der Armeeangehörigen stellt. S. 285.
12.2. Wesen und Inhalt der moralisch-kämpferischen Eigenschaften der Sowjetsoldaten. S. 288.
12.3. Wege und Mittel zur Entwicklung hoher moralisch-kämpferischer Eigenschaften. S. 294.
13. Die Selbsterziehung der Armeeangehörigen und ihre Führung: 13.1. Zum Wesen der Selbsterziehung. S. 302.
13.2. Wege und Methoden der Selbsterziehung. S. 309.
13.3. Die Führung der Selbsterziehung der Armeeangehörigen. S. 314.
IV. Der Politoffizier als Militärpädagoge. S. 319: 14. Die pädagogischen Eigenschaften des Politoffiziers der Einheit und Wege zu ihrer Vervollkommnung: 14.1. Die Spezifik der militärpädagogischen Tätigkeit des Politstellvertreters der Einheit. S. 321.
14.2. Grundlegende Persönlichkeitseigenschaften des Politarbeiters als Lehrer und Erzieher der Unterstellten. S. 326.
14.3. Militärpädagogische Fähigkeiten des Politstellvertreters. S. 331.
14.4. Die Formung und Vervollkommnung der pädagogischen Eigenschaften des Politstellvertreters. S. 336.
15. Die Führung der pädagogischen Tätigkeit der Offiziere, Fähnriche, Unteroffiziere sowie des Partei- und Komsomolaktivs der Einheit: 15.1. Das Pädagogenkollektiv der Einheit und dessen Bedeutung für die Erziehung und Bildung der Armeeangehörigen. S. 343.
15.2. Die Führung des Erzieherkollektivs der Einheit. S. 347.
15.3. Der Politstellvertreter der Einheit und das Partei- und Komsomolaktiv. Die pädagogischen Elemente der Partei- und Komsomolarbeit. S. 352.
16. Die Methodik des Studiums, der Verallgemeinerung und Verbreitung der besten pädagogischen Erfahrungen in der Einheit. S. 359: 16.1. Die wichtigsten Methoden des Studiums und der Verallgemeinerung der militärpädagogischen Praxis. S. 360.
16.2. Wege zur Verbreitung und Führung der besten Erfahrungen, die in der Erziehung und Bildung der Angehörigen der Einheit gesammelt wurden. S. 367.
17. Die gegenwärtige bürgerliche Militärpädagogik und ihr reaktionäres Wesen. S. 372: 17.1. Ziele und Aufgaben der gegenwärtigen bürgerlichen Militärpädagogik. S. 373.
17.2. Das reaktionäre Wesen der theoretischen Grundlagen der bürgerlichen Militärpädagogik. S. 375.
17.3. Die bürgerliche Militärpädagogik im Dienste der Aggressionspolitik. S. 379.
Nachwort des Herausgebers. S. 392
NoteUnter d. Red. von A.M. Dantschenko; I.F. Wydrin. (Übers. von K.-D. Uckel und O. Glitza)
LocationSearch WorldCat
PURLCitation link