Портал славистики


Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)

Die "Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)" ist eine regionalwissenschaftliche Datenbank für den bibliographischen Nachweis deutschsprachiger Literatur mit Bezug auf Russland, die UdSSR und ihre Nachfolgestaaten. Sie enthält ca. 170.000 Nachweise für Titel der Erscheinungsjahre 1974 - 2003. Der hier zur Verfügung gestellte Fachausschnitt von ca. 60.000 Datensätzen deckt die Bereiche "Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte, Kunst und Religion" ab. Die Schlagwortlisten zu Personen und Regionen befinden sich hier und hier.

?
Ihre Suche nach USA lieferte 3160 Treffer
11

Die Welt zum Wechsel in Washington. Erste Meinungen und Stellungnahmen von Korrespondenten aus Europa, Asien und der Sowjetunion.

in: Süddeutsche Zeitung, 06.11.1980, 257, S. 6 u. 7
12

Fleischpreise sind wichtiger als die Wahlen in Amerika. Nur in Funktionärskreisen des Ostblocks löst die Wahl Reagans besorgte Reaktionen aus.

Grolig, Erich, in: Stuttgarter Zeitung, 07.11.1980, 259, S. 4
13

Reagans Sieg beendet die Ära Roosevelt. Vereinigte Staaten: Der neue Präsident stellt den Sowjets Bedingungen.

Muehlen, Norbert, in: Rheinischer Merkur, 14.11.1980, 46, S. 8
14

Sofort schießen. Amerikanische Geheimdienste forschen mit modernster Elektronik selbst den letzten Winkel der UdSSR aus.

in: Der Spiegel, 12.09.1983, 37, S. 134-139
15

Amerikas Umweg ins All führt über Bajkonur. Die NASA mietet Transportraum bei der Sowjet-Konkurrenz und entwirft Zukunftspläne

Siemens, Jochen, in: Frankfurter Rundschau, 27.02.1988, 49, S. 3
16

Die Kernexplosion verbieten. Kommentar der "Prawda".

in: Neues Deutschland, 19.12.1985, 297, S. 2
17

Grußansprache (auf dem XXV. Parteitag der KPdSU).

Hall, Gus, in: Presse der Sowjetunion, 1976, 13, S. 292-293
18

Der Frieden ruht im Kühlschrank. Warum Washington und Moskau über den Nahen Osten reden.

Kühne, Stefan, in: Rheinischer Merkur, 23.02.1985, 9, S. 6
19

Weizen als Waffe: Der US-Senat verweigerte weitere Mittel zur Durchsetzung des Getreideembargos gegen die Sowjetunion. Es schadete nur den amerikanischen Farmern. Aber die Getreidewaffe ist nicht stumpf. "Markterschließungsprogramme" brachten viele Länder in politische Abhängigkeit.

Catrina, Werner; Müller, Erwin R., in: Weltwoche, 05.11.1980, 45, S. 45-47
20

Politisches Signal aus dem Kreml. Was bedeutet das Getreideabkommen?

Hoorn, Erich, in: Die Presse, 01.08.1983, 10611, S. 3