Портал славистики


Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)

Die "Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)" ist eine regionalwissenschaftliche Datenbank für den bibliographischen Nachweis deutschsprachiger Literatur mit Bezug auf Russland, die UdSSR und ihre Nachfolgestaaten. Sie enthält ca. 170.000 Nachweise für Titel der Erscheinungsjahre 1974 - 2003. Der hier zur Verfügung gestellte Fachausschnitt von ca. 60.000 Datensätzen deckt die Bereiche "Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte, Kunst und Religion" ab. Die Schlagwortlisten zu Personen und Regionen befinden sich hier und hier.

IDbstz0857
AutorOpitz, Dieter J.
Titel

Unzeitgemäße Beute

ErschienenBerliner Morgenpost, vom 06.03.1997
Publikationsformnewspaper article
SoundexU0682; B1200
SachnotationDas verschwundene Bemsteinzimmer und die Suche danach
Inhalt"Deutschland," das sei angemerkt, "hat vom Kunstraub der Nazis zurückgegeben, was aufzufinden war; vieles aber blieb, wie das Bernsteinzimmer, verschollen."
Anmerkungaus: Internationale Bibliographie über das Bernsteinzimmer. Международная библиография публикаций о Янтарной комнате. International Bibliography of Publications about the Amber Room. Hrsg. Peter Bruhn. Berlin 2003: Berichtsjahr 1997, Nr. 0857, s. RussGus-BernStZ
PURLCitation link

Ähnliche Titel:

Neue Zeiten für "Unzeitgemäße Gedanken"? / Hinze, Michael
Beute für die Sowjets. Kontinent Asien / Mühlberger, Emil
Eine gerechte Beute?. Die Odyssee von im Zweiten Weltkrieg aus der Sowjetunion verschleppten Kunstschätzen / Wermusch, Günter
Kunst als Beute. Zur ideologischen Funktion der "Trophäenkunst" / Dmitrieva, Marina
Lenin als Beute.. Alexander Solschenizyns Monumentalwerk "Das rote Rad": Von "August Vierzehn" zu "Oktober Sechzehn". / Ssachno, Helen von
Beute-Bücher. Deutsche Bibliotheksbestände als Kriegstrophäen in der Sowjetunion / Bljum, Arlen
Neuverteilung der Beute
Unzeitgemäße Gedanken über Kultur und Revolution. Geschrieben von Maxim Gorkij in Petrograd und veröffentlicht in der Tageszeitung "Novaja Žizn'" (Neues Leben) von 1917 bis 1918.