Портал славистики


Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)

Die "Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)" ist eine regionalwissenschaftliche Datenbank für den bibliographischen Nachweis deutschsprachiger Literatur mit Bezug auf Russland, die UdSSR und ihre Nachfolgestaaten. Sie enthält ca. 170.000 Nachweise für Titel der Erscheinungsjahre 1974 - 2003. Der hier zur Verfügung gestellte Fachausschnitt von ca. 60.000 Datensätzen deckt die Bereiche "Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte, Kunst und Religion" ab. Die Schlagwortlisten zu Personen und Regionen befinden sich hier und hier.

ID50500
AutorNiess, Hans Peter
Titel

Tradition und Glaube in der Kirillova kniga und der Kniga o vere.

UntertitelEin Beitrag zur russischen Kirchengeschichte der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts.
Jahr1977
Seiten255 S.
VerlagGöttingen: Vandenhoek & Ruprecht
HochschuleWestfälische Wilhelms-Universität Münster, 1977
LandDeutschland
PublikationsformHochschulschrift als Monographie
ReiheKirche im Osten. Monographienreihe. 13.
Schlagwort (Person)Luther, M.; Gregor XIII. (Papst)
Schlagwort (Geo)Jerusalem; Griechenland
SachnotationRELIGION und KIRCHEN
Christliche Konfessionen
Russisch-orthodoxe Kirche
Geschichte
SoundexT2722; G4510; K4755; K4640; K4640; B1274; R7888; K4746; H0532; J0762
InhaltInhalt: Vorwort. S.5
1. Die Entstehungsgeschichte der Kirillova kniga und der Kniga o vere: 1.1. Die Kirillova kniga: 1.1.1. Zur bisherigen Forschung. S.9
1.1.2. Bio-bibliographische Daten. S.10: 1.1.2.1. Redaktion und Herausgabe. S.12
1.1.2.2. Inhalt. S.17
1.1.2.3. Quellen. S.26
1.2. Die Kniga o vere: 1.2.1. Zur bisherigen Forschung. S.43
1.2.2. Bio-bibliographische Daten. S.48: 1.2.2.1. Verfasser. S.54
1.2.2.2. Inhalt. S.59
1.2.2.3. Quellen. S.64
2. Tradition und Glaube in der Kirillova kniga und der Kniga o vere. S.70: 2.1. Tradition als Kriterium des rechten Glaubens: 2.1.2. Formale Kriterien: 2.1.1.1. Das Alter. S.72: 2.1.1.1.1. Das Kreuzzeichen. S.76
2.1.1.1.2. Der Text des Glaubensbekenntnisses. S.86
2.1.1.1.3. Das Barttragen. S.87
2.1.1.1.4. Das Tabakrauchverbot. S.89
2.1.1.2. Die Unveränderbarkeit. S.89: 2.1.1.2.1. Das Filioque. S.93
2.1.1.2.2. Unveränderbarkeit und Ethik. S.98
2.1.1.2.3. Die Unveränderbarkeit als theologisches Problem. S.100
2.1.1.2.4. Die Auseinandersetzung mit "Luther und seiner Häresie". S.101
2.1.1.2.5. Die Kalenderreform Gregors XIII. S.104
2.1.2. Inhaltliche Kriterien. S.111: 2.1.2.1. Der Schriftbeweis. S.113: 2.1.2.1.1. Die Liste der kanonischen Bücher. S.114
2.1.2.1.2. Der Schriftbeweis gegen den Arianismus. S.115
2.1.2.1.3. Der Streit um die richtige Auslegung. S.116
2.1.2.1.4. Ungesäuertes Brot. S.118
2.1.2.1.5. Sub utraque. S.118
2.1.2.1.6. Die Beichte. S.119
2.1.2.1.7. Die Kindertaufe. S.120
2.1.2.1.8. Das Fegefeuer. S.121
2.1.2.2. Der Traditionsbeweis. S.122: 2.1.2.2.1. Die "Väterliste". S.124
2.1.2.2.2. Der Traditionsbeweis gegen den Arianismus. S.129
2.1.2.2.3. Die Bilderverehrung. S.130
2.1.2.2.4. Das Wochenfasten. 136
2.1.2.3. Der Vernunftbeweis. S.137: 2.1.2.3.1. Die Vernunft und der Apophatische Ansatz der orthodoxen Theologie. S.138
2.1.2.3.2. Der Vernunftbeweis gegen den Arianismus. S.140
2.1.2.3.3. Das Gebet für die Verstorbenen. S.141
2.2. Das Kirchengeschichtsbild. S.142: 2.2.1. Der Blick zurück: 2.2.1.1. Jerusalem, die Mutter der Kirchen aufgrund der Heilsgeschichte. S.147
2.2.1.2. Jerusalem, die Mutter der Kirchen aufgrund der Kirchengeschichte. S.148
2.2.1.3. Die russische Kirche als Teil der einen griechischen östlichen Kirche. S.150
2.2.2. Die Bewährung der Kirche als leidende Kirche in Vergangenheit und Gegenwart. S.152: 2.2.2.1. Die Türkenherrschaft. S.153
2.2.2.2. Die Union von Florenz. S.155
2.2.2.3. Die Union von Brest. S.157
2.2.3. Der Blick nach vorn. S.161: 2.2.3.1. Die Antichristpolemik der Kirillova kniga. S.162
2.2.3.2. Die Antichristpolemik der Kniga o vere. S.167
2.2.3.3. Die Frage der Abhängigkeit von protestantischer Antichristpolemik. S.169
2.2.3.4. Die Übernahme der Antichristidee durch die Altgläubigen. S.172
3. Ergebnis. S.174
4. Anmerkungen. S.179
5. Literatur. S.237
6. Personenregister. S.249.
Bestandin KVK prüfen
PURLCitation link