Портал славистики


Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)

Die "Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)" ist eine regionalwissenschaftliche Datenbank für den bibliographischen Nachweis deutschsprachiger Literatur mit Bezug auf Russland, die UdSSR und ihre Nachfolgestaaten. Sie enthält ca. 170.000 Nachweise für Titel der Erscheinungsjahre 1974 - 2003. Der hier zur Verfügung gestellte Fachausschnitt von ca. 60.000 Datensätzen deckt die Bereiche "Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte, Kunst und Religion" ab. Die Schlagwortlisten zu Personen und Regionen befinden sich hier und hier.

ID19241
AutorRauch, Georg von
Titel

Geschichte der Sowjetunion

Jahr1977
SeitenXIV,656 S., 3 Abb., 2 Kt.
VerlagStuttgart: Kröner
LandDeutschland
PublikationsformMonographie
ReiheKröners Taschenausgabe. 394.
Schlagwort (Person)Lenin, V.I.; Kornilov, L.G.; Kerenskij, A.F.; Čičerin, G.V.; JUdenič, N.N.; Kolčak, A.V.; Denikin, A.I.; Vrangel', P.N.; Wrangell, P.N.; Trockij, L.D.; Stalin, I.V.; Hitler, A.; Molotow, V.M.; Churchill, W.; Vlasov, A.A.; Tito, I.; CHruščev, N.S.; Brežnev, L.I.
Schlagwort (Geo)Kaukasus; Polen; Wolga; Petersburg; Ferner Osten; Asien; Großbritannien; USA; Spanien; Tschechoslowakei; Deutschland; Finnland; Bessarabien; Baltikum; Jugoslawien; Naher Osten; Moskau; Jalta; Berlin; Japan; China (Volksrepublik)
SachnotationGESCHICHTE
Geschichte Russlands - der UdSSR - der GUS
Sowjetepoche (1917-1991)
Gesamt- und epochenübergreifende Darstellungen
Darstellungen allgemeiner Art
SoundexG4884; S8266
InhaltInhalt: Vorwort. S. IX.
Umschrift und Datierung. S. XV.
Einleitung: Das Erwachen des politischen Denkens in Rußland. S. 1.
Die "Freunde des Volkes". S. 3.
Die Anfänge des Marxismus in Rußland. S. 7.
Lenins Aufstieg. S. 11.
Der erste Versuch einer Revolution. S. 21.
Die Jahre der Reaktion. S. 28.
Das Problem der russischen Mitte. S. 35.
Die russischen Sozialisten und der Krieg. S. 37.
I. Revolution: Das zaristische Rußland im Kriege. S.41.
Die Februarrevolution. S. 42.
Die Provisorische Regierung und die Sowjets. S. 44.
Die Provisorische Regierung und die Alliierten. S. 46.
Die Kerenskij-Offensive. S. 48.
Die Rückkehr Lenins. S. 49.
Die bolschewistische Taktik im Frühjahr 1917. S. 53.
Der Juliputsch. S. 56.
Kornilov-Revolte. S. 60.
Die auswärtige Lage im Herbst 1917. S. 63.
Die Oktoberrevolution. S. 64.
Die Grundlegung des bolschewistischen Regimes. S 71.
Die Konstituierende Versammlung. S. 77.
Der Frieden von Brest-Litovsk. S. 83.
II. Der Bürgerkrieg: Voraussetzungen. Die Nationalitätenpolitik der Sowjets. S. 91.
Die Anfänge des Bürgerkrieges im Frühjahr und Sommer 1918. S. 102.
Die Anfänge der alliierten Intervention und der Aufstand der Sozialrevolutionäre. S. 106.
Čičerin und Deutschland im Sommer 1918. S 113.
Die rote Armee und die Wende an der Wolga. S. 116.
Sowjetrußland un der Zusammenbruch Deutschlands. S. 118.
Die Rußlandpolitik der Alliierten im Winter 1918/19. S. 120.
Die Sommeroffensive der Weißen Armee im Jahre 1919. S. 124.
Die Lage an der Ostsee. Judenič vor Petersburg. S. 127.
Zusammenbruch Kolčaks und Denikins. S. 130.
Der Aufstand Wrangells und der Krieg mit Polen. S. 133.
Das Ende des Bürgerkrieges. S. 138.
Die Rückgewinnung des Kaukasus und des Fernen Ostens. S. 141.
III. Die Epoche der neuen ökonomischen Politik (NEP): Die wirtschaftliche Lage nach dem Bürgerkrieg. S. 144.
Der Kronstädter Aufstand. S. 146.
Lenins Kurswechsel vom März 1921. S. 149.
Das Ende der antibolschewistischen Oppositionsparteien. S. 152.
Das Problem der Gewerkschaften und die Diktatur der Partei. S. 154.
Der bolschewistische Föderalismus und die Begründung der Sowjetunion. S. 156.
Familie und Schule. S. 161.
Die Kirchenverfolgung. S. 163.
Die "Proletarische Kultur". S. 166.
Grundzüge der sowjetischen Außenpolitik. Wendung nach Asien. S. 169.
Die Gründung der Kommunistischen Internationale. Weltrevolutionäre Hoffnung bis 1921. S. 172.
Sowjetrußland und die Westmächte. Der Vertrag von Rapallo. S. 176.
IV. Stalins Aufstieg und Kampf mit der Opposition: Lenins Tod und Nachfolge. S. 180.
Das Triumvirat der Jahre 1923-1925. Die erste Phase der Kampfes gegen Trockij. S. 187.
Permanente Revolution und Sozialismus in einem Lande. S. 194.
Stalin zwischen Rechts- und Linksopposition (1925-1927). Trockijs Verbannung. S. 197.
Kollektivierung und Industrialisierung. Der Erste Fünfjahresplan (1928-1932). S. 205.
Stalins Abrechnung mit der Rechtsopposition (1928-1931). S. 216.
V. Die sowjetische Außenpolitik 1922-1932: Die russisch-deutschen Beziehungen nach Rappallo. S. 221.
Konflikte mit England. S. 229.
Sowjetrußland und die Randstaaten. S. 235.
Die ostasiatische Politik. S. 240.
Rußland und Amerika. S. 246.
Die Nichtangriffspakete des Jahres 1932. S. 248.
VI. Die innere Entwicklung vom zweiten Fünfjahresplan bis zum Ausbruch des Krieges: Die wirtschaftliche und soziale Lage nach 1932. S. 252.
Ideologische Wandlung der dreißiger Jahre. S. 263.
Die Stalinverfassung von 1936. Staat und Partei in den dreißiger Jahren. S. 270.
Die große Säuberung (1936-1938). S. 273.
Zwischen Säuberung und Zweitem Weltkrieg. S. 292.
Die sowjetische Intelligenz. S. 296.
VII. Die Schaukelpolitik der Sowjetunion in den Jahren 1034-1941: Volksfront und Völkerbund. S. 300.
Spanischer Bürgerkrieg und Antikominternpakt. S. 307.
Die Sowjetunion und die Tschechenkrisen. S. 310.
Zwei Eisen im Feuer. S. 314.
Stalins Pakt mit Hitler. S. 322.
Die Teilung Polens. S. 325.
Die deutsch-sowjetische Kooperation und die Komintern. S. 330.
Der Winterkrieg in Finnland. S. 333.
Nahost-Pläne der Alliierten. S 338.
Die Annexion der baltischen Staaten und Bessarabiens. S. 340.
Deutsch-russische Rivalität auf dem Balkan. S. 342.
Der Molotov-Besuch in Berlin. S. 345.
Der Barbarossa-Plan. S. 349.
Die Jugoslawische Frage. Der Matsuoka-Besuch. S. 351.
Am Vorabend des Krieges. Präventivkrieg oder Überfall? S. 353.
VIII. Der "Große Vaterländische Krieg" der Sowjetunion: Hitlers Überfall auf Rußland. S. 357.
Die deutsche Politik in den besetzten Gebieten. S. 362.
Die Zusammenarbeit mit den Alliierten. S. 364.
Der Kampf um Moskau. S. 364.
Der erst russische Gegenschlag und die Sommeroffensive 1942. S. 372.
Stalingrad und die Wende des Krieges. S. 376
Die Rückkehr zur Tradition. S. 379.
Ostarbeiter, Partisanen und Kriegsgefangene. S. 385.
Die Westmächte und das Problem der zweiten Front S. 388.
Die baltische und polnische Frage. S. 390.
Churchill in Moskau. S. 393.
Die Kämpfe im Sommer 1943. Die russischen Freiwilligenverbände. S. 39.
Deutsch-russische Friedensfühler im Jahre 1943. S. 401.
Die Krise der allierten Beziehungen. S. 403.
Die Konferenz von Teheran. S. 406.
Der sowjetische Vormarsch im Winter 1943/44 und Frühjahr 1944. S. 412.
Der Sommerfeldzug 1944. S. 416.
Politische Probleme des Jahres 1944. S. 419.
Vlasov zwischen Hitler und Stalin. S. 423.
Der russische Durchbruch im Januar 1945.
Die Konferenz von Jalta. S. 434.
Die Eroberung Berlins und das Ende des Krieges in Europa. S. 437.
Die Konferenz von Potsdam. S. 440.
Der sowjetische Anteil am Kriege mit Japan. S. 442.
XI. Die Sowjetunion nach dem Kriege: Die außenpolitische Lage nach 1945 und die wachsenden internationale Spannungen. S. 445.
Die wirtschaftlichen Verhältnisse nach dem Kriege. Der Vierte Fünfjahresplan. S. 456.
Die sowjetische Kulturpolitik und Ideologie. S. 462.
Der Kalte Krieg mit dem Westen. Berliner Blockade und Bruch mit Tito. S. 470.
Die Achse Moskau-Peking und die sowjetische Deutschlandpolitik 1950-1952. S. 475.
Der XIX. Parteikongreß und Stalins Tod. S. 485.
Chruščevs Aufstieg. S. 497.
Der XX. Parteikongreß (1956) und seine Folgen. S. 508.
Technische Erfolge und Verschärfung des Ost-West-Konfliktes. S. 5.
Wandlungen im Weltkommunismus. S. 526.
Die Sowjetunion an der Schwelle der 70er Jahre. S. 535.
X. Die Ära Brežnev: Partei und Staat der 70er Jahre. S. 547.
Wirtschaftsprobleme. S. 549.
Oppositionelle Strömungen. S. 552.
Die Sowjetunion und der Westen. S. 557.
Entspannung und Rüstung. S. 569.
Die Sowjetunion und Afrika. Die Flottenpolitik. S. 565.
Der Weltkommunismus. S 568.
Perspektiven. S. 571.
Anmerkungen. S. 574.
Zeittafel. S. 598.
Schautafeln: Der Staatsaufbau der UdSSR. S. 608.
Die höchsten Organge der Staatsgewalt. S. 609.
Organisationsschema der Partei. S. 610.
Bibliographische Hinweis. S. 611.
Literaturverzeichnis. S. 628.
Register. S. 649.
Anmerkung6., verb. u. erw. Aufl.
Bestandin KVK prüfen
PURLCitation link