Портал славистики


Online-Bibliothek der deutschsprachigen Slavistik 1993-2006 (Olbislav)

Die "Online-Bibliothek der deutschsprachigen Slavistik 1993-2006 (Olbislav)" ist an der Universitätsbibliothek Potsdam als Fortsetzung der Bibliographie der deutschsprachigen Slavistik entstanden. Der Zeitraum umfasst die Erscheinungsjahre 1993 bis ca. 2006 ist aber bei Weitem nicht vollständig gesammelt. Die Schlagwortliste befindet sich hier.

?
Ihre Suche nach V0735 lieferte 7 Treffer
1

Kulturelle und sprachliche Verflechtungen Bosniens und der Herzegovina

Neweklowsky, Gerhard, in: Die Welt der Slaven 45, 2000, 1-26
2

Verfall oder neuer Standard? Betrachtungen zur aktuellen Sprachsituation in Russland, Tschechien und der Ukraine

Kratochvil, Alexander - Greifswald, 2002, Greifswalder Beiträge zur Slawistik, VI
3

Low-lee-ta und Lo-Culture: Eine Schrift und ihre Verfilmungen im Fadenkreuz der Medien und Kulturen

Drubek-Meyer, Natascha, in: Balagan. Slavisches Drama, Theater und Kino 5, 1999, 1, 90-116
4

Rezension. Schentalinski, Witali. Das auferstandene Wort. Verfolgte russische Schriftsteller in ihren letzten Briefen, Gedichten und Aufzeichnungen. Bergisch Gladbach: Luebbe 1996

Kasack, Wolfgang, in: Die Welt, 1996, 02.11., G 4
5

Rezension. Hoensch, Jörg K./Biman, Stanislav/Lipták, L'ubomir (Hrsg.). Judenemanzipation - Antisemitismus - Verfolgung in Deutschland, Österreich-Ungarn, den Böhmischen Ländern und in der Slowakei Klartext 1999

Golczewski, Frank, in: Osteuropa 50, 2000, H. 2, 231
6

Vassilij Grossmans Erzählung 'V gorode Berdičeve' und die Verfilmung durch Aleksandr Askol'dov ('Die Kommissarin', UdSSR 1967/68 bzw. 1988)

Franz, Norbert, in: Kosta, P./Drubek-Meyer, N./Meyer, H. (eds.): Juden und Judentum in Literatur und Film des slavischen Sprachraums: Die geniale Epoche, 29-52
7

'Ja k vam pišu...' --- mediale Transformationen des Erzählens: Tat'janas Liebesbrief in Puškins Versroman 'Evgenij Onegin', Petr Čajkovskijs gleichnamiger Oper und Martha Fiennes' Verfilmung

Grübel, Oldenburg, 2004, Festschrift Wolf Schmid