Портал славистики


Slavistische Arbeitsbibliographie von Prof. S. Kempgen

Die "Slavistische Arbeitsbibliographie von Prof. S. Kempgen" enthält ca. 17.000 Titel zur slavischen Sprach- und Kulturwissenschaft mit besonderen Schwerpunkten in der Ost- und Südslawistik (Russland und Balkanraum). Die Schlagwortliste befindet sich hier.

?
Ihre Suche nach Slavistische Linguistik lieferte 104 Treffer
1

Zur funktionalen Beschreibung von Sprachwandel (am Beispiel des Russischen)

Lehfeldt, W. - in: Slavistische Linguistik, München (1978) 103-116
2

Genus und (Ko-)Referenz

Doleschal, U. - in: Slavistische Linguistik, München (1991) 123-135
3

Isačenkos Typologie der slawischen Sprachen aus heutiger Sicht

Kempgen, S. - in: Slavistische Linguistik, München (1991) 146-163
4

Die Gebrauchsbedingungen des Anaphorikums "tot" in substantivischer Verwendung

Berger, T.; Weiss, D. - in: Slavistische Linguistik 1986, München (1987) 9-93
5

Quantitative Beziehungen zwischen Form und Inhalt in der Flexionsmorphologie

Breu, W. - in: Slavistische Linguistik 1986, München (1987) 95-124
6

Das komplexe Wortspiel als Problem der Übersetzungstheorie

Freidhof, G.; Kosta, P. - in: Slavistische Linguistik 1986, München (1987) 125-156
7

Zur Funktion und Bedeutung des Gradadverbs 'očen''

Girke, W. - in: Slavistische Linguistik 1986, München (1987) 157-193
8

On the phonemic inventories of Slavonic languages

Hill, P. - in: Slavistische Linguistik 1986, München (1987) 195-208
9

Ist das Russische eigentlich eine besondere Sprache? Urteile und Vorurteile in verbalisierten Stereotypen zur russischen Sprache

Jachnow, H. - in: Slavistische Linguistik 1986, München (1987) 209-232
10

Der Weg des Russischen zur Weltsprache: Das slavische Alternat der Konzilsbulle von Ferrara-Florenz vom 6.Juli 1439

Keipert, H. - in: Slavistische Linguistik 1986, München (1987) 233-276