Портал славистики


Bibliographie der tschechischen Linguistik (BibCzechLing)

Die "Bibliographie der tschechischen Linguistik (BibCzechLing)" wird am Institut für tschechische Sprache der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik (Ústav pro jazyk český AV) aufgebaut und enthält ca. 73.280 Datensätze für den Zeitraum von ca. 1992 bis 2018. Die Übersicht über die Schlagwörter befindet sich hier.

?
Ihre Suche nach Wiener Slavistisches Jahrbuch lieferte 74 Treffer
1

Weitere baltische Ausblicke zur rekonstruktion der Texte eines urslawischen Fruchtbarkeitsritus (2)

Katičić, Radoslav, in: Wiener Slavistisches Jahrbuch, č. 40, 1994, s. 7-35
2

K etimologii češ. nahraditi

Varbot, Žanna Žanovna, in: Wiener Slavistisches Jahrbuch, č. 40, 1994, s. 141-146
3

Zum dravänopolabischen Vaterunser

Suprun, A., in: Wiener Slavistisches Jahrbuch, č. 40, 1994, s. 113-127
4

Alexander der Grosse in den slavischen Literaturen

Petrů, Eduard, in: Wiener Slavistisches Jahrbuch, č. 40, 1994, s. 95-103
5

Odlišení slovanských kauzativ a tranzitivních denominativ od indoevropského typu

Němec, Igor, in: Wiener Slavistisches Jahrbuch, č. 40, 1994, s. 91-94
6

Die Bedeutung des griechisch-altkirchenslavischen Index für die Erforschung des altkirchenslavischen Wortschatzes

Bláhová, Emilie, in: Wiener Slavistisches Jahrbuch, 38, 1992, s. 287-306
7

Wackernagel position and related phenomena in Czech

Avgustinova, Tania; Oliva, Karel, in: Wiener Slavistisches Jahrbuch, 41, 1995, s. 21-42
8

Die Einheitlichkeit des Slavischen um 600 n. Chr. und ihr Zerfall

Holzer, Georg, in: Wiener Slavistisches Jahrbuch, 41, 1995, s. 55-89
9

Der russische Genitivus qualitatis vor 1700

Moser, Michael, in: Wiener Slavistisches Jahrbuch, 41, 1995, s. 119-130
10

Altpolnische Glossen des XIV. Jahrhunderts in einer Handschrift des österreichischen Stifts Melk

Vintr, Josef, in: Wiener Slavistisches Jahrbuch, 41, 1995, s. 221-225