Портал славистики


Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)

Die "Regionalwissenschaftliche Datenbank für Russland, UdSSR und Nachfolgestaaten (RussGus)" ist eine regionalwissenschaftliche Datenbank für den bibliographischen Nachweis deutschsprachiger Literatur mit Bezug auf Russland, die UdSSR und ihre Nachfolgestaaten. Sie enthält ca. 170.000 Nachweise für Titel der Erscheinungsjahre 1974 - 2003. Der hier zur Verfügung gestellte Fachausschnitt von ca. 50.000 Datensätzen deckt die Bereiche "Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte, Kunst und Religion" ab. Die Schlagwortlisten zu Personen und Regionen befinden sich hier und hier.

21Das Raskolnikow-Syndrom. Crime Scene: Neue russische Krimis von Alexandra Marinina, Polina Daschkowa u.a.
Mensing, Kolja, in: Die Tageszeitung / taz, 30.09.2003, S.17
22Quadratur der Machtblöcke. Im Berliner Martin-Gropius-Bau läuft die Ausstellung "Berlin-Moskau/Moskau -Berlin 1950-2000" / Die Schau gibt neue Perspektiven auf die Entwicklung der deutschen und russischen Kunst frei
Kerneck, Barbara, in: Die Tageszeitung / taz, 30.09.2003, S.15
23Zurück in die Steinzeit. Wo nutzlose Gebrauchsanweisungen von technischen Geräten heiliger sind als Bändchen mit Puschkin-Gedichten: Die russische Schriftstellerin Tatjana Tolstaja attackiert mit ihrem fantastischen Roman "Kys" nicht nur die postsowjetische Gesellschaft
Granzin, Katharina, in: Die Tageszeitung / taz, 16.09.2003, S.17
24Perspektiven einer Stadt. In der kasachischen Stadt Karanga leben Jugendliche unterschiedlichster Herkunft / In einem Fotoworkshop des Fotografen Eric Vazzoler poträtierten sie ihre Stadt, vor allem deren Menschen
Kresta, Edith, in: Die Tageszeitung / taz, 18.10.2003, S.13
25Russisches Berlin. Eine Führung
Beliaeva, Ekaterina, in: Die Tageszeitung / taz, 18.10.2003, S.14
26Poesie, Gedichte also. In der langen Nacht der russischen Dichter ging es mal romantisch zu und mal ganz unprätentiös / Viele Dichter trugen Brille, und einer las Punktexte, in denen alles egal ist
Kuhlbrodt, Detlef, in: Die Tageszeitung / taz, 27.10.2003, S.23
27Genug ist vielleicht genug. Die Gruppe Brainstorm kommt aus Lettland und will endlich auch außerhalb der baltischen Heimat Erfolg haben und an den Futtertrögen des europäischen Popbusiness Platz nehmen / Doch wer oder was hindert sie daran? Ein Besuch bei ihrer Promotour in Köln
Feddersen, Jan, in: Die Tageszeitung / taz, 13.09.2003
28Und noch ein Glasnost bitte!. Wo der Filzstiefel brennt: Die Ausstellung "Davaj!" in Berlin zeigt "Russian Art Now - aus dem Laboratorium der freien Künste in Russland" / Momentaufnahmen der Generationen nach der Wende
Fricke, Harald, in: Die Tageszeitung / taz, 12.01.2002, S.15
29Was bleibt, ist die Standardwohnung / Eine Trauerspielgroteske des Durchwurschtelns: Andrej Kurkow erzählt in "Ein Freund des Verblichenen" trunkene Verwicklungen vor düsterer Kulisse / Eine Art Selbstmörder kapituliert darin vor seinem eigenen Überlebenswillen. Andrej Kurkow: "Ein Freund des Verblichenen"
Born, Katharina, in: Die Tageszeitung / taz, 22.01.2002, S.17
30"Wir zwingen den Raum!" / Deutsche und russische Verschwörungen: Zwei Romane zum Attentat auf den Generalkommissar von Weißruthenien, Wilhelm Kube, zeigen den Überlebenskampf aller Beteiligten im Zweiten Weltkrieg. Anatoli Asolski: "Das Blut".
Kaminer, Wladimir; Höge, Helmut, in: Die Tageszeitung / taz, 22.01.2002, S.17 (Rezension)

Das Raskolnikow-Syndrom

Quadratur der Machtblöcke

Zurück in die Steinzeit

Perspektiven einer Stadt

Russisches Berlin

Poesie, Gedichte also

Genug ist vielleicht genug

Und noch ein Glasnost bitte!

Was bleibt, ist die Standardwohnung / Eine Trauerspielgroteske des Durchwurschtelns: Andrej Kurkow erzählt in "Ein Freund des Verblichenen" trunkene Verwicklungen vor düsterer Kulisse / Eine Art Selbstmörder kapituliert darin vor seinem eigenen Überlebenswillen

"Wir zwingen den Raum!" / Deutsche und russische Verschwörungen: Zwei Romane zum Attentat auf den Generalkommissar von Weißruthenien, Wilhelm Kube, zeigen den Überlebenskampf aller Beteiligten im Zweiten Weltkrieg